Bekannte Ehejubiläen - DJ72 - 2018

Direkt zum Seiteninhalt
Der Hochzeits-DJ
Die bekanntesten Ehejubiläen.
Versuch einer Deutung der wichtigsten Hochzeitsjubiläen.

1. Jahr - "Baumwollene" oder "Papierene" Hochzeit:
Auf den Prunk des Hochzeitsstaates folgt die Schlichtheit des Alltags. Es liegt am Ehepaar,
welche Farbtupfer es auf die Baumwolle bzw. das Papier zaubert.

5 Jahre - "Hölzerne" Hochzeit:
Ob in der Ehe das Symbol des Holzes für Brüchigkeit zu deuten ist, steht nicht fest.

6 1/2 Jahre - "Zinnerne" Hochzeit:
Sie gibt Gelegenheit, die Festigkeit der Ehe unter Beweis zu stellen.

7 Jahre - "Kupferne" Hochzeit:
Gibt es in der Ehe vielleicht etwas aufzupolieren? Wer sich den Schimmer von Kupfer vor Augen hält,
wird sich für die Politur gewiss etwas einfallen lassen.

8 Jahre - "Blecherne" Hochzeit:
Sicher bedeutet diese nicht, dass in der Ehe nur noch "Blech" geredet wird.

10 Jahre - "Rosenhochzeit":
Rosen sind angebracht, denn Rosiges und Stacheliges stehen nah bei einander. Ein Jahrzehnt in
Ehehimmel ist für manches Paar ein Anlass, Freunde und Verwandte zur Rosenhochzeit einzuladen.

12 1/2 Jahre - "Petersilienhochzeit":
Halbzeit zwischen Grüner und Silberner Hochzeit. Grund genug zum Feiern. Die Gäste laden sich
selber ein und bringen Getränke und Essen mit.

15 Jahre - "Gläserne" oder "Kristallene" Hochzeit:
Glas muss nicht immer mit Glück in Zusammenhang gebracht werden. Wer will leugnen, dass durch
die Harmonie mit dem Partner das Leben klarer und durchsichtiger vor beiden liegt.

20 Jahre - "Porzellanhochzeit":
Sie gibt Gelegenheit, daran zu denken, dass 20 Jahre Verbundenheit ein Grund sind, das Geheimnis
zu hegen und zu pflegen wie das kostbare Porzellan.

25 Jahre - "Silberne" Hochzeit:
Nach 25 Ehejahren gibt sie Anlass zu einer größeren Familienfeier. Die "Silberbraut" bekommt
einen Silberkranz ins Haar, der Bräutigam einen Silberstrauß ins Knopfloch.

30 Jahre - "Perlenhochzeit":
Wählte man das Symbol der Perlen vielleicht, um dem Silberbräutigam einen Wink für ein schönes,
wertvolles Schmuckstück zu geben?

35 Jahre - "Leinwandhochzeit":
Möglicherweise steht sie mit dem früheren Brauch in Verbindung, dass Ehepaare sich von einem Künstler
porträtieren ließen.

37 1/2 Jahre - "Aluminiumhochzeit":
Wer nach so vielen Jahren immer noch gemeinsam durchs Leben spaziert, kann an diesem Tag in
schönen Erinnerungen schwelgen.

40 Jahre - "Rubinhochzeit":
Im funkelnden Schein von Kerzen und mit Rotwein wird dieser Tag feierlich begangen.

50 Jahre - "Goldene" Hochzeit:
Hat die Ehe so lange standgehalten, darf sie ganz groß gefeiert werden.

60 Jahre - "Diamantene" Hochzeit:
Die Runde der Jubeljahre wird immer kleiner. Nichts kann die Ehe mehr zerstören.

70 Jahre - "Gnadenhochzeit":
Man feiert im wahrsten Sinne des Wortes eine Gnadenhochzeit.

75 Jahre - "Kronjuwelenhochzeit":
Nach so vielen Ehejahren möchte man dem Jubelpaar Kronjuwelen aufsetzen.

Zurück zum Seiteninhalt